Die Rolle des Feuerwehrmanns in kritischen Projekten

„Jedes Problem – ob groß oder klein – trägt bereits seine Lösung in sich. Sie möchte lediglich gefunden werden.“

Die Projektarbeit unterscheidet sich von der prozeduralen Tätigkeit.

Bitte erklären. Projektarbeit wird doch in einzelne Prozessschritte unterteilt, die – addiert – entweder weitere Prozessschritte ergeben, oder zum Ziel führen. Demnach ist die Projektarbeit doch bereits prozedural.

Die Arbeitswelt verändert sich zunehmend. Die monotonen (monoton konnotiert mit langweilig, eintönig, plump, einfach// besser) Tätigkeiten in fast allen Bereichen werden durch Projektteams ersetzt. Dieser Trend wird sich auch noch in der Zukunft weiter ausdehnen.

Ist diese Entwicklung nun gut oder schlecht?

Die Antwort auf diese Frage ist einfach. – Es kommt auf das Projektteam an. Jeder Mensch kennt die Situation und das dazugehörige Gefühl, wenn man sich mit einem Menschen auf einer Wellenlänge befindet. Die Arbeit macht Spaß, der freundliche Umgang lässt keine Probleme aufkommen. Doch auch die Umkehrung ist jedem von uns geläufig. Doch mit anderen Zeitgenossen scheint ein friedvolles und erfolgreiches Arbeiten undenkbar.

Warum scheint? So ist es doch auch? 

Nicht so schnell. Unser langjähriges Projekt-Erleben hat uns Eines gelehrt: Dass jeder „unsympathische“ Mensch auch ein Schloss in sich trägt, für das es einen Zugangsschlüssel gibt. Dieser Schlüssel wird durch Sprache und Anpassungsfähigkeit gefunden. Dies gelingt uns jedoch nur, wenn wir mit uns im Reinen sind.

Sind wir stets mit uns selbst im Reinen?

Nicht ganz. Jeder Mensch verfügt über ein geeichtes Alarmsystem, bezüglich dem Verhalten und den Worten seiner Mitmenschen. Dieses Warnsystem schlägt bei unliebsamen Zeitgenossen an. Doch wie stellen wir den Alarm ab? Oder anders, wie stellen wir die Reizschwelle ein?

Genau um diese Themen geht es in diesem Seminar. Wie erkenne ich die Absicht meines Gegenübers und wie kann ich sein Verhalten in meinen Vorteil umwandeln. Nach diesem Training, dass wir mit mindestens 3 Tagen ansetzen, sind sie die Feuerwehrfrau oder – mann, die Brände in Projektteams im Zaum hält und dann vollständig löscht.

Trainingsinhalt:

  • Absichts-Bestimmung. Jeder Mensch verfolgt eine Absicht mit seinen Worten und Taten. 
  • Körpersprache – Techniken der Deeskalation
  • Das gesprochene Wort
  • Probleme in ihrer Entwicklung erkennen und einbremsen
  • Der neue Knigge in der Arbeitswelt
  • und vieles mehr…